Ariowist | Hörspiel

Das Ariowist-Hörspiel

Neuigkeiten

Der Weg zum Hörspiel
Im Frühjahr 2016 hatten Peter Ahlers und Oke-Lukas Möller die Idee, die Ariowist-Geschichte als Hörspiel umzusetzen. Oke hatte vorher bereits das Ariowist-Lied zum Buchtrailer aufgenommen und die beiden Romane lektoriert. Peter hatte durch sein Studium Multimedia Production Erfahrung mit Regieführung und das nötige technische Know-How. Zusammen mit Lennart entstand das Konzept für das Ariowist-Hörspiel (und eine erste Probeszene aus dieser Zeit schlummert noch in unseren Privatarchiven, munkelt man). Im Oktober 2016 schrieb Lennart den Roman in ein Hörbuchskript um, sodass ein Drehbuch in MC-Länge entstand.

Aufnahmen und Produktion
Im Wintersemester 16/17 begannen die Aufnahmen, mit dem Ziel, bis Februar fertig zu sein. Da es in Kiel eine sehr aktive Schauspieler-Szene gibt, sei es im Bühnenspiel, Hörspiel oder Film, waren rasch die wichtigsten Rollen mit talentierten SprecherInnen besetzt. Peter und Lennart führten Regie und nahmen in den kalten Winternächten im Tonstudio vom Studentenwerk Kiel mit ca. 15 (überwiegend studentischen) Spielenden den Ariowist auf. Für die Beteiligten war das Projekt insofern ganz besonders, als dass es für alle das erste große Fantasy-Hörspiel war. Nachdem sich Oke bereits im Sommer nach Australien verabschiedet hatte, verließ Lennart im März nach dem Studium Kiel. Für Schnitt und weitere Produktion war seitdem Peter hauptverantwortlich, wobei ihm Lena Günther, ebenfalls MMP-Studentin, zur Seite stand. Mit eigens hierfür produzierter Musik von Lucas Pinnow wurde das Hörspielerlebnis schließlich abgerundet. Als die Aufnahmen allmählich auf die Zielgerade zugingen, wurde das Kieler Label RoKoSt-Hörspiele auf das Ariowist-Hörspiel aufmerksam und man war sich schnell einig: RoKoSt und Ariowist, das harmoniert! Mit den Reihen "Ein Fall für die 3 Herren" und "Grizzly" sind die Jungs von RoKoSt alte Hasen im Geschäft und haben eine große Fanbase weit über die Kieler Grenzen hinaus. Weitere Infos gibt's auf der offiziellen Homepage: RoKoSt-Hörspiele

Und für wen ist es was?
Ein besonderes Anliegen für die SprecherInnen und das Produktionsteam ist es beim Ariowist-Hörspiel, nicht nur Fantasy-Fans anzusprechen, sondern eine Geschichte zum Leben zu erwecken, bei der wir uns mit den authentischen Figuren identifizieren und mitfiebern können. Selbstverständlich tut das der Fantasy-Atmosphäre in der einzigartigen Welt des Ariowist keinen Abbruch. Somit wird es jede Menge fremde Orte und Gestalten, Magie und Schwerterklirren zu hören geben. Da die Macher selbst Fans von den 'ganz großen' Reihen wie Die drei ??? oder Gabriel Burns sind, steckt Ariowist ebenfalls voller Charme solcher Hörspielklassiker, inklusive der liebenswürdigen Figuren, die dem Hörer mit Herzblut alles berichten, was es zu "sehen" gibt ;-) Kurzum: Jeder, der gerne in andere Welten eintaucht und Hörspiele liebt, wird mit Ariowist und Birkenfeuer 70 Minuten Freude haben.

Wann kann ich das Ergebnis hören?
Derzeit befindet sich die Postproduktion auf Hochtouren. Voraussichtlich wird das Hörspiel im August 2017 erscheinen. Unser Ziel ist es, 300 Exemplare auf CD zu pressen und im schicken Digipack bei unserem Label RoKoSt-Hörspiele herauszubringen. Da wir die Produktion vom Skripten bis zum Pressen jedoch in guter alter DIY-Manier selbst finanzieren, haben wir eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Am 15. Mai konnte die Kampagne erfolgreich beendet werden, ein riesiges Dankeschön an alle UnterstützerInnen! Infos zur Kampagne bekommt ihr auf der Startnext-Seite Ariowist Crowdfunding